Froth On ?

FROTH on

Treasuries endete am Donnerstag billiger, aber außerhalb der Sitzung Tiefs, da der Fokus der Marktaufschläge auf ein mögliches Brexit-Abkommen und Handelsgespräche zwischen den USA und China fest im Fokus blieb.

Vorerst, im Falle einer schlechten Nachricht ist gut, Investoren weiterhin durch die schwächere Reihe von US-Konjunkturdaten, die weicher als erwartet Immobilienstarts und Industrieproduktion enthalten. Stattdessen bleiben sie durch die besser als erwarteten Ergebnisergebnisse und den freundlicheren Ton der Handelsgespräche zwischen den USA und China ermutigt.

Brexit

Es waren, gelinde gesagt, erratische 24 Stunden im Pfund, und der Fokus verlagert sich nun auf die parlamentarische “Indikativabstimmung” am Samstag. Aus Marktsicht ist entscheidend, dass die möglicherweise umstrittensten Kanäle für einen No-Deal-Brexit nun vor allem blockiert wurden.

Ölmärkte

Das Öl stieg um 1,1 %, obwohl die Türkei einem Waffenstillstand bei ihrem Einmarsch in Nordsyrien zustimmte.

Öl drehte sich positiv nach einem US-Amerikanischen Der Regierungsbericht zeigte einen deutlichen Rückgang der Brennstoffvorräte und überwiegt einen über den Erwartungen ausgelasteten Rohölbau.

Und während die enormen Benzinquellen sehr unterstützend sind, kann die kurzfristige Volatilität der Bestandsdaten nur eine vorübergehende Band-Hilfe bieten, da die Sorge, wo die globale Ölnachfrage für den Rest des Jahres 2020 austreten wird, letztlich wieder einsetzt. Angesichts der jüngsten düsteren Konjunkturdaten könnte diese Schiefe weiterhin die bullischen Ambitionen des Marktes vereiteln.